B. my Gin 2018

B. my Gin 2018

Pat, Bar­kee­per im stadt­be­kann­ten Il Boc­co­ne (gegen­über von einem unse­rer Knei­pen­tour-Part­ner, dem Sta­ble Pub, neben dem Lago), ist gemein­sam mit sei­nen bei­den Freun­den Tho­mas und Eugen auf die Idee gekom­men, einen Gin aus Kon­stanz zu pro­du­zie­ren, und wir müs­sen sagen: Wir sind davon rela­tiv begeis­tert!

Wie schmeckt er denn, der Gin? Leicht! Neben der Grund­la­ge Wachol­der sor­gen Früch­te hier aus der Gegend für ange­neh­me Fri­sche, für einen küh­len Gin Ton­ic gera­de jetzt im Som­mer genau rich­tig. Das Ziel der drei Grün­der war, einen Geschmack zu schaf­fen, der zu Kon­stanz passt. Pat, der unten auf dem Foto zu sehen ist, ist nicht nur Bar­kee­per, son­dern eigent­lich Purser bei einer deut­schen Flug­ge­sell­schaft. Er hat schon die hal­be Welt gese­hen, aber als abso­lu­ter und pro­fes­sio­nel­ler Gin-Lieb­ha­ber hat ihm immer einer gefehlt, der irgend­wie hier zu sei­ner Hei­mat, zu Kon­stanz, passt. Eine kla­re Emp­feh­lung, ihn bei eurem nächs­ten Besuch im Il Boc­co­ne mal drauf anzu­spre­chen, er kann zum Gin natür­lich viel mehr erzäh­len, als es uns hier mög­lich ist.

Irgend­wie aber ist der Gin in Kon­stanz noch nicht so ganz durch­ge­drun­gen, und das, obwohl er sogar viel­fach aus­ge­zeich­net ist: Unter ande­rem mit dem Swiss Gin Top 15 Award 2018, die ihn fol­gen­der­ma­ßen beschrei­ben: “Ver­spielt, leicht zugäng­lich aber mit Cha­rak­ter-Kan­ten, da passt alles zusam­men, Kräu­ter, erdig Ange­li­ka­wur­zel, sehr ange­neh­me Kar­da­mon­no­te, die den Laven­del und Rose unter­stützt”. Mit ver­hält­nis­mä­ßig wenig Alko­hol kommt er lecker und nicht so drü­ckend her­vor, das haben auch wir so emp­fun­den.

Nicht nur ein per­fek­tes Geschenk, son­dern auch für einen ent­spann­ten Abend am See: Ihr soll­tet ihn ein­fach mal ken­nen­ler­nen — so viel Gin aus unse­rem klei­nen Kon­stanz gibt es ja doch nicht ;). Natür­lich fin­det ihr ihn im Il Boc­co­ne oder online, aber auch im Haus der Guten Wei­ne in Meers­burg und bei VIF – Wein erle­ben. Boden­see in Kreuz­lin­gen. Nächs­tes Jahr fin­det ihr in mög­li­cher­wei­se auch im Rah­men der Knei­pen­tour ;).

Dan­ke für das Foto und das net­te Gespräch! Ein ech­ter Kon­stan­zer Gin, und dazu noch ein Guter, soll­te auch in Kon­stanz bekannt sein! Wir sehen uns!

Eure ers­te indi­vi­du­el­le Knei­pen­tour Kon­stanz und die WG aus Lit­zel­stet­ten